Würges

Die bis 1974 selbständige Gemeinde Würges kann zusammen mit Erbach auf die älteste urkundlich nachweisbare Geschichte zurückblicken. Am 23.Oktober 768 wurde Würges als Widergisa im Güterverzeichnis des Reichklosters Lorch erstmals urkundlich erwähnt.

Die dörfliche Überlieferung sagt oft, die Würgeser Kirche in den Dietrichswiesen stehe auf einem Pfahlrost. Das Gelände sei so sumpfig, dass es nur so möglich gewesen sei, die Kirche dort hinzustellen. Hierbei handelt es sich ganz offensichtlich um ein Gerede aus alten Zeiten. Beim Bau der Fundamente stieß man auf eine Kiesschicht, die so hart war, das es nicht gelang, gespitzte Eisen mit Gewalt in sie hineinzustreifen. Die Kosten für den Kirchbau betrugen 30 000 Gulden und mussten durch einen Holzeinschlag der Gemeinde abgedeckt werden.


Bad Camberg - Würges auf einer größeren Karte anzeigen