Obertorturm

Obertorturm Bad Camberg

Der Obertorturm ist die einzige noch gänzlich erhaltene Wehranlage, Turm und Tor in Bad Camberg. Links schließt sich die Hohenfeldkapelle (1611) an, deren Rückwand teilweise die Stadtmauer ist. Diese setzte sich fort bis zur so genannten "Burg". Rechts zieht sich noch heute die Stadtmauer durch die früheren Hirtehäuser

Durch das um 1392 erbaute Obertor gelangte man aus östllicher Richtung in die Stadt.
Der Obertorturm stellt einen der 13 Stadttürme der 1.000 Meter langen Stadtmauer mit Wehrgang dar.In der Durchfahrt sind noch Mauerreste für das hochziehbare Falltor und Sicherungen mit starken Balken erkennbar.

1630 erhielt der 33 Meter hohe Turm mit seinem Fachwerkgeschoss, einem steilen Walmdach und seinem Glockentürmchen, sein heutiges Aussehen. Heute befindet sich hier das Stadt und Turmmuseum.